EHI-Siegel

Jeans

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 56 von 56


Kostenloser Versand

Innerhalb Deutschlands

Kostenloser Rückversand

im Rahmen Ihres gesetzlichen Widerrufsrechts

Haben Sie Fragen?

Telefon 07158/8693



"Mode in unserem Jahrhundert wäre bedeutungslos ohne Jeans " Moschino

Das Grundmaterial einer Jeans:

Das Grundmaterial der Jeans ist die Baumwolle. Sie ist eine äußerst widerstandsfähige pflanzliche Naturfaser. Baumwolle besitzt eine hohe Reiß- und Scheuerfestigkeit, die im nassen Zustand noch viel höher wird. Aufgrund der natürlichen Vorteile, wurde die Baumwolle zum Grundmaterial der Jeans. Bei einigen Denim-Qualitäten werden heute in einem geringen Prozentsatz synthetische Fasern beigemischt. Stretch Jeans die längs- und querelastisch sind.

Das Gewebe:

Das Erscheinungsbild eines Jeans Gewebes zeichnet sich durch seine diagonal verlaufenden Streifen aus. Erreicht wird dies durch die 3/1 Köperbindung. Da das Gewebe sehr dicht gewebt wird erhält man ein sehr strapazierfähiges Gewebe.

Die ausgesprochen hohe Strapazierfähigkeit des Jeans Gewebes wird durch die einzigarigen Gewichte mit der entsprechenden Fadendichte erreicht. Die Gewichtsbezeichnung von ounce per square yard, also Unzen pro Quadratyard, stammt von den amerikanischen Webereien, die ihre Jeans grundsätzlich in dieser Gewichtseinheit anbieten.

Das gebräuchlichste Gewicht ist 14oz. Ideal für alle Jeans. Eine Jeans in 14,5oz wiegt bei einem Verbrauch von 1,25 m mit Zutaten etwa 1 Kilo.

Färben:

Bei einem echten Denim-Gewebe bleibt der Schußfaden weiß und der Kettfaden wird blau eingefärbt. Den schönen satten Blauton, der so typisch für die Jeans ist, bekommt der Denim durch die Indigo-Färbung.

Waschen:

Nach dem Nähen geht die Jeans natürlich noch nicht in den Handel. Sie wird zuerst vorgewaschen, d.h. in einer großen Waschmaschine ein- oder mehrmals gewaschen. Es kommt ganz darauf an wie weich und hell der Stoff werden soll. So ist es auch möglich für jeden Geschmack die passende Jeans anzubieten: von one wash über stone washed bis hin zu bleached und sky blue.

Größen und Längen:

Jeans werden nicht in deutsche Größen, sondern in amerikanischen Inchgrößen angeboten (1 Inch = 2,54cm). Diese Größen bestehen immer aus 2 Angaben: die erste Zahl bezieht sich auf die Bundweite und die zweite Zahl auf die Schrittlänge.

In unserem Sortmiment finden Sie Alberto, Pierre Cardin, Nagano und Pioneer Jeans.

Das ABC der Wascharten:

Unwashed

Die authentische Optik der Jeans. Der Denim wird weder gewaschen noch chemisch nachbehandelt sonder nur entschlichtet. Zurück bleibt der dunkelblaue Indigo-Denim.

Mill Washed

Der Denim wurde bereits als Meterware vom Stoffhersteller in großen Breitwaschmaschinen vorgewaschen.

Pre Washed

Auch bei diesem Verfahren wird die Ware in großen Waschmaschinen vorgewaschen. Die Hosen werden jedoch so lange hewaschen, bis sie die gewünschte Helligkeit und Weichheit erreicht haben.

One Washed

Die Jeans wir ohne jegliche chemischen Zusätze einmal in klarem Wasser gewaschen und bleibt deshalb meist tief dunkelblau. Dabei schrumpft sie um die vorausberechnete Größe ein. Typisch die Retro Jeans der 50er Jahre.

Stone Washed

Dieses Verfahren ist die eigentlich klassische Waschart für Denim. Die Jeans soll das Aussehen einer getragenen Hose bekommen. Dazu werden die Jeans in großen Spezialmaschinen zusammen mit naturbelassenem Bimssteinen gewaschen. Die Steine lösen sich während des Waschvorgangs vollständig auf und sorgen dabei für die gealterte Optik der Jeans.

Double Stone Washed

Hier wird die Jeans einfach länger gewaschen als beim normalen Stone washed-Verfahren und der Anteil Bimssteine erhöht.

Sand Washed

Es ist ein verfeinertes Stone washed-Verfahren.